Direkt zum Hauptbereich

- Ungarische Lángos

Lángos oder Langosch ist eine Spezialität der ungarischen Küche. Er kann mit süßem oder herzhaften Belag serviert werden.

Zutaten: 

(für ca 16 Stück)

- 150 g gekochte Kartoffeln
- 10 g Trockenhefe
- 1 Prise Zucker
- 400 ml Milch
- 400 g Mehl
- 1 Teelöffel Salz
- 50 ml Öl
- ca 1/2 l Öl zum ausbacken

 Hefe und die Prise Zucker mit lau warmere Milch auflösen...

 ...Mehl, die fein zerdrückte Kartoffel (zB. durch die Kartoffelpresse gedrückt), Salz...
 ...und Öl...
 ...gut miteinander verrühren.
 Auf der bemehlten Arbeitsfläche den leicht klebrigen Teig kurz durchkneten...
 ...zu einer Kugel geformt in eine bemehlte Schüssel, abgedeckt zum Aufgehen an einen warmen Ort stellen. (zB. Backofen - nur Licht an)

 Danach den Teig...
 ...Portionieren (hatte nur eine 1/2 Portion) und zu Kugeln formen.
 In einer Pfanne 1/2 Finger hoch das Öl erwärmen.
 Mit leicht eingeölten Händen eine Teigkugel flach drücken...
 ...und auseinander ziehen.
Das Öl sollte nicht zu heiß sein, mit dem Holzstäbchen testen. Es sollten sich leichte Bläschen um das Stäbchen bilden. 

 Die Langosch von beiden Seiten braten...
 ...und auf dem Küchenpapier abtropfen lassen.

 Entweder mit Chillipulver und Salz oder mit Puderzucker bestäubt servieren.

 Ob und wie ihr sie belegen wollt bleibt euch überlassen.
Sie schmecken einfach 
LECKER.
😋😋😋


Kommentare

  1. sieht gut aus werde ich nachbacken -Kann man die auch kalt essen oder nur heiß????

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde sie lieber lau warm essen dann sind sie auch nicht so schwer im Magen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

- Blinis mit Lachs und Kaviar

Kleine Buchweizen-Pfannkuchen mit edlem Belag  Zutaten:  (für ca 20 Blini) - 50 g Buchweizenmehl - 50 g Weizenmehl Type 405 - 1 Ei - 100 ml Wasser - 3 Esslöffel Creme Fraiche - 1 Teelöffel Backpulver - 1/2 Teelöffel Salz - 1/2 Teelöffel Honig - etwas Butterschmalz zum ausbacken.
(für den Belag)
- 200 g Creme Fraiche - Salz  - Saft 1/2 Zitrone - Räucher-Lachs in Scheiben - 20 g Kaviar - Wachteleier Für den Blini Teig die beiden Mehlsorten in einer Rührschüssel mit Salz... ...und Backpulver vermengen. Creme Fraiche mit Wasser... ...glatt rühren. Salz und Eigelb dazu geben. Das Eiweiß in eine Schüssel geben.  Die vorbereitete Masse mit dem Mehl... ...zu einem Teig vermengen. Das Eiweiß steif schlagen... ...und in den Teig unterheben. Der Teig sollte etwas fester als der übliche Crepes Teig sein (siehe Bild). In einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz die Blinis bei geringer Hitze... ...von beiden Seiten ausbacken.
Für den Belag die Creme Fraiche mit etwas Salz und dem Zitronens…

- Elsässer Flammkuchen Klassisch

Flammkuchen oder "tarte flambée" genannt stammt ursprünglich aus dem Elsass.    Klassisch mit Speck und Zwiebeln.  Zutaten: (für 2 Portionen) - 150 g Mehl
- 100 ml Wasser
- 1/2 Teelöffel Salz

 Für den Belag:
- 100 ml Creme fraiche
- gerauchten Bauchspeck (nach Bedarf)
- 1 Zwiebel
- Salz/Pfeffer/Muskat
Teig zubereiten, mit Folie abgedeckt 30 Min ruhen lassen. In 2 Teile teilen, diese zu Kugeln formen und nochmals 5 Min ruhen lassen. Zwiebel und Speck in Streifen schneiden. Backofen mit einem Backblech auf der untersten Schiene auf 250° C vorheizen. Teigkugel auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen... ...mit dem Wellholz den Teig... ...auf ein Backpapier legen...
...mit Creme fraiche bestreichen, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.
Mit Zwiebel und Speck belegen... ...mit dem Papier auf das heiße Blech im  Backofen legen.  10-15 Min backen. Auf einem Holzbrett... ...zerteilen und servieren.

- Schichtsalat

Der gute alte Schichtsalat, der in den 90zigern auf keiner Party fehlen durfte. Zutaten:  - 1 kleines Glas Sellerie Salat
- 1 Dose Mais
- 1 Stange Porree
- 1 kleine Dose Ananas
- 1-2 Äpfel
- 3 hart gekochte Eier
- 150-200 g Kochschinken in Streifen geschnitten
- 250 g Miracel Whip
- 3 Esslöffel Griechischer Joghurt
- 100 g geriebenen Gauda Käse  Porree putzen, in Ringe schneiden und gründlich unter fließendem Wasser abspülen. Gut abgetropft in eine Schüssel geben. Sellerie abgießen... ...ebenso den Mais. Schinken in Streifen schneiden... ...Äpfel entkernen und in feine Spalten schneiden...  ...Ananas abgießen... ...und würfeln. Die fest gekochten Eier schälen und in Scheiben schneiden.  3 Esslöffel Griechischen Joghurt... ...mit dem Glas Miracel Whip verrühren.  Ihr könnt wie ich in hohe Gläser oder alles in eine Salatschüssel einschichten. Den Salat wie folgt einschichten: 1. Sellerie 2. Mais

- Sommer im Glas

Da ich wieder einige Tomaten im Garten habe und nicht so viele essen kann wie ich ernte werde ich sie zusammen mit den Paprika für die grauen Herbsttage einkochen.   Zutaten:  - 800 g Paprika - 800 g Tomaten - 1 große Zwiebel - 2 Esslöffel Öl - Salz nach Geschmack Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel in feine Würfel hacken. Tomaten schälen und in Stücke schneiden. Paprika Streifen in 2 Esslöffel Öl... ...2-3 Min, bei ständigem Rühren, anbraten/anschwitzen. Zwiebeln dazu geben... ...und so lange anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind. Mit etwas Salz würzen... ...Tomaten dazu geben... ...zugedeckt mit Deckel ca 5-6 Min leise köcheln lassen. Das Ergebnis, es duftet herrlich und die Tomaten sind nur leicht verkocht. Das fertige Gemüse in die sterilen Gläser füllen...  ...gut verschließen und kühl lagern.

- Chilli Salz

Je nach Schärfe passt das selbst gemachte Chilli Salz zu Fisch, Fleisch, Nudeln, Kartoffeln, Aufstrich, Salat, Suppe. Eigentlich zu allem, was eurer Meinung nach ein wenig Schärfe vertragen kann. Wenn ihr auch so viele Chillis im Garten habt und nicht mehr wisst was ihr damit machen sollt hier ein Tipp: Bindet die reifen Chillis am Stiel aneinander, hängt sie an einem luftig-schattigen Platz zum trocknen auf (nicht in der Sonne). Sobald sie getrocknet sind könnt ihr sie weiter bearbeiten. Zutaten:  - getrocknete Chilli - grobes Meersalz  Die Stiele der getrockneten Chilli abschneiden und in einer beschichteten Pfanne bei ständigem wenden die Chilli leicht rösten, aber nicht bräunen.   Die Chilli nun entweder im Steinmörser mit etwas Meersalz...   ...fein mörsern - ein wenig mühselig - ... ...oder im Food Prozessor (Mixer) zusammen mit Salz...   ...so fein wie nur möglich... ...zerkleinern.  Achtung: Warten bis sich der Chilistaub gesetzt hat, bevor der Deckel vom Mixer geöffnet wird! U…

- Blueberry Pie

Außen knusprig und buttrig, innen herrlich fruchtig.
Zutaten:  - 500 g Blaubeeren - Saft einer Zitrone - 1/2 Teelöffel Zitronenabrieb (Bio Zitrone) - 150 g Zucker - 30 g Maisstärke  - 1-2 Esslöffel kaltes Wasser Mürbteig Zutaten:  - 390 g Mehl - 1 Esslöffel Zucker - 1 Teelöffel Salz - 3 Esslöffel Öl - 160 g kalte Butter - 1 Esslöffel Essig - 55 ml kaltes Wasser - 1 Eigelb zum Bestreichen - etwas braunen Zucker zum Bestreuen Blaubeeren waschen, Stiele entfernen und gründlich abtrocknen.
In einem Topf die Blaubeeren mit Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft...
...gut vermengen...
...und kurz aufkochen.
Maisstärke mit Wasser...
...Klümpchen frei mischen...
...zu den Blaubeeren geben...
...und nochmals bei geringer Hitze aufkochen lassen.
Danach in eine Schüssel umfüllen...
...mit einer Frischhaltefolie bedeckt auskühlen lassen.
Für den Teig, Mehl, Salz...
...Zucker...

- Steppdeckenkuchen

Steppdeckenkuchen ist die perfekte Mischung aus Rührkuchen und Quarkkuchen. 
Zutaten Rührteig: (Diese Zutaten sind für ein 22x22 cm großes Backblech)
- 2 Eier - 125 g Staubzucker - 1 Teelöffel Vanille Zucker - 1 Prise Salz - -1 Teelöffel geriebene Orangenschale
https://schnatterkocht.blogspot.com/2017/12/geriebene-orangenschale.html - 75 ml neutrales Öl - 60 ml Wasser - 175 g Mehl - 1 Teelöffel Backpulver  Zutaten Topfenmasse:  - 250 g Topfen - 40 g Staubzucker - 1 Ei - 1 Prise Salz - 1 Teelöffel Vanille Zucker Für den Teig in einer Schüssel die Eier mit Orangenschale, Vanille Zucker, 1 Prise Salz...  ...und Puderzucker schaumig aufschlagen.  Öl...  ..Wasser...  Mehl und 1 Teelöffel Backpulver...  ...unterrühren.  Die fertige Masse in das mit Backpapier ausgelegte Backblech schütten.  In einer Schüssel den Topfen mit allen Zutaten...   ...vermengen.  Die Masse in einen Spritzbeutel geben...  ...oben zudrehen und unten die Spitze abschneiden.

- Siebenbürger Pörkölt mit Nockerl

Zutaten: - 250 g Rindfleisch - 250 g Schweinefleisch - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1-2 Karotten - 1Paprika - 1 Esslöffel Mehl - Salz, Pfeffer und Chilli (nach Geschmack) - Lorbeerblatt - 1 Esslöffel Paprikapulver
Für die Nockerl: - 2 Eier - Mehl - Salz - etwas Wasser Das Gemüse klein schneiden und das Fleisch in Würfel.  In einem Topf etwas Öl erhitzen und das Fleisch Portionsweise rundherum anbraten...  ...und in eine Schüssel herausheben.  In dem verbliebenen Öl die Zwiebel, Paprika und Karotten...   ...anschwitzen.  Den Knoblauch und das angebratene Fleisch dazu geben...  ...mit Paprikapulver...  ...und dem Mehl...  ...vermengen. So viel Wasser angießen das das Fleisch gut bedeckt ist.  Mit Lorbeerblatt, Chilli...  ...Salz und Pfeffer, ca 20 Min kochen bis das Fleisch weich ist.  Für die Nockerl Eier Salz und Wasser (ca 50 ml) aufschlagen...  ...und so viel Mehl dazu geben das es einen...

- Zakuska

...ein Vegetarischer Brotaufstrich aus gegrillten Auberginen und Paprika mit passierten Tomaten eingekocht.
Zutaten:- 4 kg Auberginen  - 1 1/2 kg rote Paprika - 1 kg gelbe Spitzpaprika - 500 g Zwiebeln  - 700 ml passierte Tomaten - 500 ml Öl - 3-4 Lorbeerblätter - Salz und Pfeffer nach Geschmack  Auberginen mit der Gabel rundum einstechen (sonst platzen sie beim Grillen)...
 ...im Backofen von beiden Seiten grillen.  Leicht auskühlen lassen...
 Den Stiel abschneiden, längs aufschneiden...  ...mit dem Löffel das weiche Fruchtfleisch aus der Schale heraus holen...  ...und in einem Sieb abtropfen lassen.  Die Paprika...
 ...von allen Seiten grillen.
 Die gegrillten Parika in eine Schüssel geben und zugedeckt auskühlen lassen.

- Backhendl

Es ist ein Genuss beim Reinbeißen. Die knusprige Panade hält das Hühnerfleisch saftig und verleiht diesem eine unvergleichliche Geschmacksnote. Zutaten:  - 1500 g Maishähnchen - 1 Tasse Semmelbrösel - 1 Tasse Mehl - 1 Ei Gr. L - 2 Esslöffel Sahne - Salz - Pfeffer Hänchen zerteilen:
Rückenteil, Brustknochen und andre Abschnitte für Hühnersuppe  bei Seite legen.  (siehe Hühnersuppen Rezept in meinem Blog)
Haut von Schenkeln und Flügeln entfernen (Haut für Suppe nutzen). Hähnchenschenkel und Flügel im Gelenk teilen. Brust, Flügel und Beinchen salzen und pfeffern.  Panier Strasse vorbereiten: 1. Mehl mit Salz, Pfeffer und Hänchen Gewürz (von Fuchs) 2. Ei mit Sahne 3. Semmelbrösel Öl in einem Topf  auf  150°C erhitzen und die panierten Hähnchen Teile auf jeder Seite 10 Min  frittieren.  Temperatur beibehalten.